Vorbereitung


Ihr Kind muss in keiner besonderen Art und Weise auf den Zahnarztbesuch vorbereitet werden.
Es reicht aus, wenn es weiß dass es einen Zahnarzt/Zahnärztin gibt, und dass dort die Zähne repariert werden können.

Am besten vermeiden Sie beruhigend gemeinte Formulierungen wie “du brauchst keine Angst zu haben, es tut bestimmt nicht weh“. Falls Ihr Kind fragt, ob eine Zahnbehandlung weh tut antworten Sie am besten dass die Zahnärztin sich die Zähne erst einmal anschauen muss. Vermeiden Sie wenn möglich sonstige negative Formulierungen, die Ihr Kind verunsichern könnten.

Auch sollten Sie ihrem Kind besser nicht sagen, dass es “nur einmal den Mund aufmachen” muss und lieber keine Belohnungen versprechen.

In unserer Praxis wird vieles anders gemacht als in einer „normalen Zahnarztpraxis“ und wir erklären Ihrem Kind vor und während der Behandlung alles mit unseren speziellen Begriffen.



Dr. med.dent. Wiebke Ankner | Edisonallee 5, 89231 Neu-Ulm/Wiley | Tel: 0731 176 345 6 | Fax: 0731 176 345 1 | info@praxis-wackelzahn.de IMPRESSUM